Image default
Veranstaltungen

21. Juni 2023: Zusammenführung von Katzen und Aggression

Referentin: Manuela Möhrlein, Katzenverhaltenstherapeutin

 

Viele Katzenbesitzer möchten ihrer Katze eine Freude machen, indem sie ihr einen Artgenossen als Spielkameraden aussuchen. Aber nicht jede Katze freut sich, wenn sie auf einmal ihre Ressourcen wie z.B. das Revier, ihre Schlafplätze, das Fresschen und vor allem die Streicheleinheiten des Halters teilen soll. Zunächst ist oft eher das Gegenteil der Fall und missglückte Vergesellschaftungen sorgen dann für viel Leid bei allen Beteiligten – häufig muss der Neuzugang sogar wieder abgegeben werden.

 

Katzen stellen Verknüpfungen her. D. h., bereits bei den ersten Begegnungen werden die Weichen für ein zukünftiges gemeinsames Zusammenleben gestellt. Deshalb sollte eine neue Katze grundsätzlich langsam in ihr neues Zuhause eingeführt werden, so dass durch eine geplante Zusammenführung eine gute Voraussetzung für eine positive Vergesellschaftung gegeben ist. Zudem kann es auch vorkommen, dass sich Katzen nach jahrelanger Freundschaft plötzlich nicht mehr vertragen. In solchen Fällen kann eine geplante Wiederzusammenführung fast immer das Problem lösen.

 

Der angekündigte Vortrag beleuchtet viele wichtige, unterschiedliche Aspekte zum Thema „Zusammenführung von Katzen“ und beantwortet die daraus resultierenden Fragen um-fassend. Dazu gehören u. a. die verschiedenen Wege der Katzenzusammenführung, die dazu notwendigen Vorbereitungen im Vorfeld sowie die richtige und wohlüberlegte Auswahl des neuen Katzenpartners.

 

Datum/Uhrzeit: Mittwoch, 21.06.2023 um 18:30

Seminarpreis: 40,- Euro pro Person

Anmeldung: Veranstaltungen@die-tieraerztinnen.de

Ähnliche Beiträge

ABGESAGT – Katzenernährung – Seminar mit Manuela Möhrlein am 16.03.2024

Johanna Schmitt

Katzen 1×1 – artgerechte Haltung und Beschäftigung am 09. April 2019

Johanna Schmitt

Ausbildung zum Anicor-Coach – jetzt anmelden

Johanna Schmitt